Teletäglich

Ein „Tatort“-Krimi prangert schmutzige „Reformpädagogen“ an

„Tatort: Borowski und das Haus am Meer“. ARD, Sonntag, 15.Dezember 2019, 20.15 Uhr.

„Das Schreckliche an meinem Beruf ist, dass jeder Mörder sich für etwas Besonderes hält!“ murrt der „Tatort“-Kommissar. In „Borowski und das Haus am Meer“ (ARD) ist aber vor allem das Opfer außergewöhnlich:

Der Opa des Toten war bei der SS, der Sohn ist Pfarrer, und er selbst hat als „Reformpädagoge“ Kinder missbraucht. Schlimme Story, beklemmende Szenen, verlogene Sprüche („Liebe spaltet, wenn man sie nicht teilt“) – dieser Krimi ließ die üblen Zeiten wiederauferstehen, als selbsternannte Weltverbesserer schmutzigste Moralvorstellungen durchsetzen wollten. Josef Nyary

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.