Cartoons Zeitgeschehen

Die nicht ganz so feine englische Art

,Josef Nyary Karikaturen,Josef Nyary Karikaturist,England in der Karikatur,EU in der Karikatur,EU-Beitrittsverhandlungen in der Karikatur,Brexit in der Karikatur

Die Engländer führen die gesamte EU am Nasenring durch die Manege, und ihre Schotten, Waliser und Nordiren gleich mit. Die Mitbewohner im United Kingdom würden gern in der EU bleiben, doch London zieht konsequent den Brexit durch, so knapp die Mehrheit dafür auch war.

„Die nicht ganz so feine englische Art“ weiterlesen

Cartoons

Die Polizei in Zeiten von Corona

In der Pandemie mutet die Politik den Polizisten immer mehr Aufgaben zu. Die Beamten sollen den bürgerlichen Gehorsam bis in die Wohnungen hinein kontrollieren, bei Corona-Demos Masken- und Abstandsünden anzeigen und sogar innerdeutsche Grenzschließungen durchsetzen. Vor 50 Jahren murrten Ordnungshüter schon bei ganz anderen Belastungen. Heute sind sie trotz allem uneingeschränkt dienstbereit und kriegen trotzdem auf die Mütze. – Der Karikaturist Josef Nyary (1910-1973) arbeitete seit den 1930er Jahren in Berlin und nach 1945 in Bayern. © Frankenpost www.Frankenpost.de

 

Cartoons

Rente gut, alles gut

,Josef Nyary Karikaturen,Josef Nyary Karikaturist,Renten in der Karikatur,Rentner in der Karikatur,Rentenerhöhung in der Karikatur,

Nach dem Regierungsentwurf zum Rentenversicherungsbericht fällt die Rentenerhöhung 2021 wohl enttäuschend aus. Im Westen der Republik steht wegen der coronabedingten Wirtschaftskrise offenbar sogar eine Nullrunde an. Im Osten ist wenigstens eine minimale Steigerung drin. Vor 50 Jahren sieht das noch ganz anders aus.

„Rente gut, alles gut“ weiterlesen

Cartoons

Als Berlin noch eine offene Frage ist

,Josef Nyary Karikaturen,Josef Nyary Karikaturist,Berlin in der Karikatur,Kalter Krieg in der Karikatur,

Bis zur Wiedervereinigung ist der Status Berlins Jahrzehnte lang Gegenstand immer neuer kommunistischer Machtspielchen. Erst versucht der Kreml, die geteilte Stadt auszuhungern. Als die brutale Blockade misslingt, beginnt eine Politik ständiger Nadelstiche.

„Als Berlin noch eine offene Frage ist“ weiterlesen

Cartoons

Moskauer Raketentricks

Auf der Zielgeraden des US-Wahlkampfs hängt Putin einen neuen Köder an die Angel: Er schlägt vor, das 2010 mit dem damaligen Präsidenten Barack Obama ausgehandelte New-Start-Abkommens mit den Vereinigten Staaten zur Begrenzung strategischer Atomwaffen um mindestens ein Jahr zu verlängern. Das Ziel: Wahlkampfhilfe für Joe Biden, der sich solche Verhandlungen dringend wünscht.

„Moskauer Raketentricks“ weiterlesen

Cartoons

Die Wut der Bessermenschen

Die Räumung des Hauses Liebigstraße 34 im Norden von Berlin-Friedrichshain blieb zum Glück friedlich, wohl wegen eines Polizeiaufgebots, das kaum Raum für gewaltsame Proteste ließ. Das international wohl bekannteste Gebäude der Besetzer-Szene, genannt „anarcha-queer-feministisches Wohnprojekt“, hatten zuletzt etwa 40 Frauen als „Safespace“ genutzt. „Dementsprechend laut rief die Szene zum großen Widerstand auf, zum Aufbäumen gegen Kapitalismus, Staat und Investoren, notfalls auch gewaltsam“, berichtete die „Zeit“.

„Die Wut der Bessermenschen“ weiterlesen

Cartoons

Jugend First

Nach dem Corona-Schock hat sich die Jugend kurz geschüttelt und dann weitergemacht: Erst mit Partys im Park, dann mit Bechern am Beach. Seit heute ist, mit anderer Motivation, auch die Protestbewegung „Fridays for Future“ in die öffentliche Wahrnehmung der Straßen, Plätze und Fernsehsendungen zurückgekehrt. Die Karikatur aus dem Jahr 1970 zeigt, dass die moderne Jugend schon früher zu einer deutlichen Zuspitzung ihrer kritischen Befürchtungen neigte. –  Der Karikaturist Josef Nyary (1910-1973) arbeitete seit den 1930er Jahren in Berlin und nach 1945 in Bayern. © Frankenpost www.Frankenpost.de